Die perfekten Hochzeitsschuhe für Gäste

Schuhe Konzepte

Damen Schuhe / Schuhe Konzepte 61 Views

wedding-guests

Im Frühjahr bis in den Herbst hinein ist Hochzeitssaison! Auch wenn Sie selbst schon lange den Bund der Ehe geschlossen haben, ist eine Hochzeit immer wieder Thema. Denn so sehr man sich auch freut, dass man wieder einmal eine Einladung zu einer Hochzeit von lieben Freunden oder Verwandten bekommen hat, eine Frage stellt sich immer wieder: Was ziehe ich nur an?  Für Hochzeitsgäste gibt es bekannte Dresscodes, an die Sie sich besser halten sollten. Aber gibt es diese auch für Schuhe und Accessoires? Bei der Wahl der Hochzeitsschuhe, um perfekt gestylt, aber auch gut gerüstet für die lange Tanznacht zu sein, wollen wir Ihnen gern an dieser Stelle etwas unter die Arme greifen.

Gast auf einer Hochzeit – Der allgemeine Dresscode

Die Einladung für eine Hochzeit war im Briefkasten und sofort sind Ihre Gedanken nur bei dem Thema, was Sie an diesem Tag anziehen? Damit stehen Sie nicht alleine da. Leichter wird die Entscheidung, wenn das Brautpaar ein Motto ausgegeben hat. Die Hochzeit im Stil der 50er Jahre oder die Wilde Siebziger-Party erzwingen ja geradezu schon ein komplettes Outfit, welches dann auf jeden Fall passen wird.  Aber auch ohne Motto helfen einige ganz allgemeine Dresscodes bei der Wahl des Outfits für die Hochzeit der besten Freunde oder des Bruders schon einmal ein ganzes Stück weiter.  Hier geht es vor allem um Farben und Regeln über die Länge und den Ausschnitt des Kleides sowie der Regel, dass in der Kirche die Schultern bedeckt sein müssen. Wir schauen uns die Grundregeln bei der Bekleidungswahl einmal kurz näher an.

Weiß gehört der Braut!

Sicherlich allgemein bekannt ist, dass  die Farbe Weiß ausschließlich der Braut vorbehalten ist.  Aber auch der Griff zum schmeichelnden Creme-Ton ist mittlerweile nicht immer angebracht, denn gerade cremefarbene Brautkleider sind mehr und mehr auf Hochzeiten zu sehen. Schuhe und Accessoires in Weiß und Cremefarben können Sie allerdings bedenkenlos tragen. Auch auf zu knallige Farben und vor allem auf Rot sollten Sie lieber verzichten. Ein leuchtendes Rot ist traditionell der Schwiegermutter vorbehalten. Wenn Sie also die Hochzeitsgesellschaft nicht ganz so gut kennen und nicht einschätzen können, ob die Schwiegermutter sich an die alte Tradition hält, suchen Sie sich lieber eine andere Farbe für Ihr Kleid aus. Generell sollten Sie nicht zu sehr auffälligen Farben greifen, denn auch so können Sie schnell der Braut die Show stehlen.

kleidung

Auch Schwarz als Farbe der Trauer ist auf vielen Hochzeiten unerwünscht. Sollten Sie auf Ihr kleines Schwarzes oder ein elegantes Abendkleid in Schwarz nicht verzichten wollen, setzen Sie farbige Akzente mit den Hochzeitsschuhen, Taschen und Schmuck. Die Farbregeln gelten im Übrigen auch für die Herren. Knallige und auffällig gemusterte Anzüge sind ein No Go. Setzen Sie lieber auf gedeckte Farben und Grautöne. Wenn es der schwarze Anzug sein soll, dann sollte auch der Herr unbedingt ein Hemd in einer hellen Farbe tragen und auch die Krawatte oder die Fliege nicht in schwarz, sondern in einer Schattierung des Hemdes wählen.

Nicht zu sexy!

Natürlich möchten Sie auf der Hochzeit ihrer Freunde unglaublich gut aussehen. Wann hat man schon einmal die Gelegenheit, sich richtig schick zu machen? Sie sollten es aber auf keinen Fall übertreiben. Viel zu knappe und kurze Outfits sind absolut unangemessen. Auch der knallrote Lippenstift zu den extrem auffälligen High Heels sind nicht die Art von moderner festlicher Bekleidung, die auf eine Hochzeit passt. Gerade auch bei der eigentlichen Trauung im Standesamt oder der Kirche ist ein aufreizender Kleidungsstil nicht angemessen. In der Kirche sollten Sie zusätzlich darauf achten, dass Sie mit einem Überwurf, einer kleinen Jacke oder einem großen Tuch Ihre Schultern bedecken.

Was bei den Frauen zu sexy ist, ist bei den Männern oft zu lässig. Wenn kein Casual-Look als Dresscode für die Hochzeit angegeben ist, verzichten bitte auch die Herren auf Jeans und Sneaker. Auf einer Hochzeit gilt immer, wenn nicht ausdrücklich von den Gastgebern gewünscht, ein festlich-eleganter Kleidungsstil, den Sie mit einer Jeans und den tollsten schwarzen Sneakern nicht treffen.

Die perfekten Schuhe für die Hochzeit

So ein Hochzeitstag kann ganz schön lang sein. Meist begleitet man das Paar von der Trauung bis tief in die Nacht hinein durch diesen Tag. Auf einer Hochzeit sitzt man zwar auch immer wieder sehr viel herum, aber spätestens bei der Eröffnung der Tanzrunden ist es damit vorbei. Um so wichtiger ist es, dass Sie, und damit meinen wir beide Geschlechter, wirklich gut sitzende und bei aller Festlichkeit auch bequeme Schuhe tragen. Es sieht wirklich nicht schön aus, wenn die Frauen einer Hochzeitsgesellschaft die Ballerinas oder sogar Flipflops herausholen, wenn die High Heels absolut unerträglich geworden sind. Und auch die Herren haben mit einem guten Schuhwerk keine Ausrede mehr, der Tanzfläche fernzubleiben. Welche Schuhe sind dann aber die richtigen für den festlichen Auftritt und die durchtanzte Nacht?

Hochzeitsschuhe für Frauen

Wie wir oben schon erwähnten, können Sie bei den Schuhen zu fast allen Farben greifen, die zu Ihrem Outfit passen. Wir raten Ihnen auch bei den Schuhen von knalligen roten Hochzeitsschuhen ab. Auch wenn Sie schwarz tragen, versuchen Sie es mit anderen attraktiven Farben zu kombinieren. Ein tolles Blau, ein schillerndes Türkis, Violett, Pink oder Orange oder auch edel wirkendes Smaragdgrün zaubern tolle Akzente, die Sie auch an den Schuhen fortsetzen können. Bei der Wahl der Hochzeitsschuhe sollten Sie darauf achten, dass Sie in Ihnen wirklich bequem den ganzen Tag laufen können. Die Ballerinas in der kleinen Handtasche sind wirklich nur für den Heimweg da! Pumps mit mittlerer Absatzhöhe, Riemchensandalen, Slingpumps oder Kitten Heels sehen super zum festlichen Kleid aus und tragen Sie ohne Schmerzen  durch den ganzen Tag und die Nacht.

Sehr edel und festlich sehen einfach immer, wie bei den Kleidern,  pastell-, nude- und cremefarbene Schuhe  wie der Gabor Leder Slingpumps in Rosé aus. gabor

Mit seiner Absatzhöhe von fünf Zentimetern ist er der perfekte Begleiter für den ganzen Tag. Wählen Sie auch zu bodenlangen Abendkleidern unbedingt Hochzeitsschuhe mit einem Absatz, denn beim Gehen blinken die Schuhspitzen und die Absätze hervor. Findet die Hochzeit im Garten bzw. im Sommer statt, sind Sandaletten mit nicht allzu hohem Absatz auch eine sehr gute Wahl. Ist Ihr restliches Outfit eher ein wenig zurückhaltend, dann können Sie hier ruhig auch zu hübsch verzierten Modellen wie der Luciano Barachini Plateau-Sandalette greifen.barachini

Hochzeitsschuhe für die Herren

Auch die Herren brauchen bequemes Schuhwerk, denn auch ihnen tun in zu engen, unbequemen Schuhen die Füße weh. Das ist ganz normal. Für die Hochzeitsgäste gelten dieselben Grundsätze wie für die Hochzeitsschuhe für den Bräutigam: Wählen Sie einen guten, etwas teureren Schuh, den Sie den ganzen Tag über tragen können. Am besten wählen Sie einen klassischen hochwertigen Schnürhalbschuh wie den Konstantin Starke Schnürschuh in edlem dunkelbraun. herrenschuhe

Wählen Sie eher etwas gedeckte Farben, tragen Sie auf keinen Fall Sandalen oder Stiefel! Auch Tennissocken sind natürlich tabu. Die wichtigen Hingucker, auf die natürlich auch die Herren nicht verzichten brauchen, finden sich eher am Handgelenk oder als Manschettenknöpfe.

Comments